1. Leben
  2. Reise

Die Yoga-Matte im Gepäck

Die Yoga-Matte im Gepäck

Yoga, das hat mittlerweile fast schon jeder einmal ausprobiert. Wem es gefällt, der kann sich auf speziellen Reisen ganz den verschiedenen Übungen verschreiben. Zahlreiche Veranstalter haben solche Reisen im Angebot.

Sonnengruß am Strand, Tiefenentspannung im Wald oder Yoga auf dem Surfbrett: Die Angebote für Yoga-Reisen sind vielfältig. Doch worauf sollten Reisende achten?

Was wird angeboten?

Zahlreiche Veranstalter haben Yoga-Reisen im Angebot. Von Gruppenreisen mit eigenem Yogalehrer über Anfängerkurse bis hin zu Fernreisern gibt es viele Angebote von kleinen und großen Veranstaltern. Auch Reisen ins indische Rishikesh, das als Hauptstadt der Kombination aus Körperübungen, Atemtechniken und Meditation gilt, sind keine Seltenheit mehr.

Doch wieviel Yoga steckt in einer Yoga-Reise?

Bei vielen Angeboten rundet Yoga den Urlaub eher ab. In manchen Ferienhotels leiten auch Animateure den Yogakurs. Unter Experten herrscht aber Einigkeit darüber, dass Yogalehrer eine zweijährige Ausbildung mit mindestens 500 Stunden absolviert haben sollen. "Wie oft Yoga auf der Reise angeboten wird, welche Richtung die Trainer vertreten und wie viel Erfahrung sie haben, sollte man vor der Buchung erfragen", rät Angelika Beßler, Vorstandsvorsitzende des Berufsverbandes der Yogalehrenden in Deutschland. "Bei zwei Angeboten pro Tag kann man schon von einer Yoga-Reise sprechen."

Mit was lässt sich Yoga auf Reisen gut kombinieren?

Ganz klassisch geht die Yoga-Reise mit einer Ayurvedakur einher. Viele Veranstalter bieten aber auch eine Kombination unter anderem mit wandern, surfen, paddeln, Wintersport und Pilates an.Touren mit Besichtigungen sind ebenfalls häufig Teil des Programms.

Gibt es auch Yoga-Reisen in Deutschland?

Für eine Yoga-Reise muss man nicht unbedingt ins Flugzeug steigen. Auch Deutschland hat Yoga-Hotels, zum Beispiel das Kubatzki in St. Peter-Ording. Das Seminarhaus Yoga Vidya in Bad Meinberg bietet Yogaferienwochen. Einige Ayurveda-Gesundheitshotels wie das Parkschlösschen in Traben-Trarbach oder Wellnesshotels wie das Kranzbach in Krün und Schloss Elmau veranstalten sogenannte Yoga-Retreats.

Was ist ein Yoga-Retreat?

Für ein Wochenende bis zu mehreren Wochen ist hier alles auf die Personen ausgerichtet, die mit Yoga zur Ruhe kommen wollen. Im Tagesablauf beginnt die erste Meditation früh morgens, gefolgt von einer Yoga-

stunde vor einem gesunden Frühstück. Der Abend wird auch mit Yoga und Meditation beschlossen. Dazwischen bleibt Zeit zur freien Verfügung oder für angebotene Programme.