1. Leben
  2. Kinderseite

Kinder-Uni startet am 8. Mai in Saarbrücken ins Sommersemester

Kinder-Uni : Eine Reise quer durch unseren Körper

Am 8. Mai startet die Kinder-Uni in ihr Sommersemester. In den drei Vorlesungen dreht sich alles um euren Körper, besonders um das Gehirn.

Die Vorbereitungen auf dem Saarbrücker Campus der Universität des Saarlandes laufen auf Hochtouren. Denn es ist gar nicht mehr so lange hin bis zum Start des Sommersemesters der Kinder-Uni. In viereinhalb Wochen, am 8. Mai um 16.15 Uhr, fällt der Startschuss für die neue Runde an spannenden Themen und Vorträgen.

Das Team der Kinder-Uni hat auch für dieses Semester drei tolle Referenten organisiert, die euch ihre spannenden und faszinierenden Fachgebiete erklären wollen.

Wer bei den Vorlesungen des Sommersemesters der Kinder-Uni teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 13. April anmelden. Wie genau das geht, könnt ihr im Kasten unten rechts in diesem Text nachlesen. Hier findet ihr auch nochmal eine Kurzfassung der Vorlesungsthemen sowie die jeweiligen Daten. Die Vorlesungen finden immer mittwochs von 16.15 bis 17 Uhr im Audimax auf dem Campus Saarbrücken statt.

Los geht es am 8. Mai mit dem Neurowissenschaftler Christoph Krick. Der beschäftigt sich in der „Gehirnwerkstatt“, einem Schülerforschungszentrum an der Universitätsklinik und der Robert-Bosch-Schule in Homburg, mit dem menschlichen Gehirn. Hier untersucht er mit Schülern und Studenten alle Fragen, die Kindern zum Thema Gehirn einfallen, etwa was beim Vokabel Lernen passiert. In seiner Vorlesung will er euch erklären, was beim Lernen alles in eurem Gehirn passiert und warum die einen besser in Mathe sind als die anderen. Außerdem wird er euch zeigen, wie Lernspiele euch dabei helfen können, euch Dinge besser zu merken. Er wird euch Einblicke zu seinen Forschungen zu diesem Thema geben und zeigen, wie er den Einfluss von Lernspielen auf das Gehirn beobachten kann.

Am 29. Mai entführt euch Gregor Stavrou, Chefarzt einer der chirurgischen Abteilungen des Winterbergklinikums Saarbrücken, in euren Körper. Er wird euch erzählen, welche Organe ihr im Bauch habt und wofür diese genau wichtig sind. Ihr werdet unter anderem die Leber, das zweitgrößte Organ des menschlichen Körpers, die Nieren oder auch den Dickdarm kennenlernen. Außerdem wird er euch Einblick in einen Operationssaal geben und erklären, wie eine Operation genau abläuft. Dabei will er euch zeigen, dass Patienten vor den meisten, vor allem kleineren Operationen keine Angst zu haben brauchen. Als Beispiel wird er hier Operationen vorstellen, denen man sich eventuell als Kind unterziehen muss. Wie etwa eine Mandel- oder Blinddarmentfernung.

In der ersten Vorlesung wird Christoph Krick mit euch die Frage klären, was beim Lernen im Gehirn passiert. Foto: Iris Maria Maurer

Zwei Tage vor der Zeugnisvergabe und dem Start in die Sommerferien, am 26. Juni, findet schließlich die letzte Vorlesung des Sommersemesters statt. An diesem Mittwochnachmittag wird euch die Sprachwissenschaftlerin Nele Hartung Antworten auf eine Frage geben, die sich bestimmt jeder schon einmal gestellt hat: Wie habe ich eigentlich sprechen gelernt? Beginnend mit der Zeit im Mutterleib wird sie euch die einzelnen Phasen erklären, in denen ihr das Sprechen gelernt habt. Von der sogenannten Babbelphase über die Ein-Wort-Sätze bis zum Bilden schwieriger Mehrwort-Sätze wird sie euch alles erklären und jeweils mit Beispielen zeigen, wie genau Kinder sich in diesen Phasen verständigen. Außerdem wird sie mit euch auch ein paar lustige Experimente machen.