Kinder-Uni in Saarbrücken

Bald startet das neue Semester : Spannende Themen bei der Kinder-Uni

Am 14. November startet die Kinder-Uni in das Wintersemester. Wer bei den vier Vorlesungen dabei sein will, kann sich jetzt einen Platz sichern.

In wenigen Wochen startet die Kinder-Uni in eine neue Runde. Vier Professoren der Saar-Universität haben sich auch in diesem Jahr wieder tolle Themen ausgedacht, die sie mit euch gemeinsam in ihren Vorlesungen erforschen wollen. Im Audimax, dem größten Hörsaal auf dem Campus in Saarbrücken, könnt ihr den Dozenten lauschen und ihnen anschließend Löcher in den Bauch fragen. Wer in diesem Wintersemester bei der Kinder-Uni dabei sein will, kann sich bis zum 13. Oktober anmelden. Wie das geht, könnt ihr im Kasten unten rechts in diesem Artikel nachlesen.

Los geht‘s am 14. November mit der Vorlesung von Matthias Nienhaus, der uns erklärt, wie man mit Magneten etwas bewegen kann. An der Universität des Saarlandes beschäftigt sich der Professor mit der sogenannten Antriebstechnik. Diese Wissenschaft will herausfinden, wie zum Beispiel ein Motor funktioniert und ein Auto in Bewegung gebracht wird. Wisst ihr, was das mit Magneten zu tun hat? Dieser Frage will der Professor gemeinsam mit euch bei seiner Vorlesung auf den Grund gehen.

Am 12. Dezember will Professor Armin Weinberger gemeinsam mit euch herausfinden, ob uns Computer dumm machen. Vielleicht haben eure Eltern schon einmal zu euch gesagt, ihr sollt weniger Zeit vor dem Bildschirm verbringen und doch lieber ein Buch lesen. Tatsächlich übernehmen Computer viele unserer Aufgaben im Alltag: Wir müssen zum Beispiel nicht mehr selbst rechnen, sondern lassen das den PC für uns übernehmen. Wir müssen auch keine Landkarten mehr lesen, denn Smartphones und Navigationsgeräte zeigen uns den Weg. Und wenn uns etwas nicht einfällt, geben wir es einfach in eine Internet-Suchmaschine ein, anstatt selbst nachzudenken. Man könnte also tatsächlich meinen, dass uns die kleinen schlauen Geräte dumm machen. Professor Weinberger will euch in seiner Vorlesung aber zeigen, dass wir auch viel von und mit Computern, Tablets und Smartphones lernen können.

Wofür sind eigentlich die Zellen in unserem Körper zuständig und woher wissen sie, wo ihr Platz ist? Dieser Frage will Professor Robert Ernst mit euch in seiner Vorlesung am 9. Januar nachgehen. An der Universität des Saarlandes arbeitet er in den Bereichen Biochemie und Molekularbiologie. Diese Wissenschaften beschäftigen sich unter anderem damit, welche chemischen Vorgänge im Körper ablaufen. Das hört sich zwar ziemlich kompliziert an, Professor Ernst will euch das Thema aber ganz einfach erklären. In seiner Vorlesung könnt ihr gemeinsam eine Reise durch eine Zelle des Körpers unternehmen. Außerdem lernt ihr, welche Ähnlichkeiten Zellen mit einer Stadt haben.

Die letzte Vorlesung des diesjährigen Wintersemesters findet am 30. Januar statt. Gemeinsam mit Professor Peter Riemer könnt ihr an diesem Tag erfahren, wer Odysseus war und wie er es geschafft hat, einem einäugigen Riesen zu entkommen. Das hört sich ganz schön abenteuerlich an, oder? Vielleicht habt ihr in der Schule oder zu Hause schon einmal von Odysseus gehört. Er ist eine Figur aus der griechischen Sagenwelt, die Geschichten von allerlei Helden und Göttern erzählen, zum Beispiel von Zeus, Poseidon, Ikaros und Helena. Einer davon war auch Odysseus, und er soll laut der Sage einen Riesen überlistet haben, um ihm so davonzulaufen. Professor Riemer wird euch in seiner Vorlesung erklären, wie der griechische Held das geschafft hat.

Zur Kinder-Uni, die von der Universität des Saarlandes und der Saarbrücker Zeitung organisiert wird, sind Mädchen und Jungen von acht bis zwölf Jahren eingeladen. Alle vier Vorlesungen finden jeweils mittwochs um 16.15 Uhr im Audimax auf dem Saarbrücker Campus statt. Anmeldungen zur Kinder-Uni sind bis zum 13. Oktober über die Internetseite www.kinderuni.saarland möglich. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen.Wie jedes Semester wird auch das SZ-Maskottchen Klecks Klever bei der ersten Vorlesung dabei sein und euch alle begrüßen. Er freut sich schon drauf, mit euch Fotos zu machen.

www.kinderuni.saarland
www.facebook.com/kinderuni.saar

Mehr von Saarbrücker Zeitung