1. Leben
  2. Internet

Facebook-Freunde diskutieren über Übergriffe in Köln an Silvester

Facebook-Freunde diskutieren über Übergriffe in Köln an Silvester

Auf der SZ-Facebook-Seite finden Nutzer Aktuelles aus dem Saarland und der Welt, Foto- und Videobeiträge und rege Diskussionen. Zurzeit diskutieren die über 26 000 Mitglieder über brisante Themen wie den vermeintlichen Giftanschlag in Neunkirchen oder die sexuellen Übergriffe in der Kölner Silvesternacht.

Dabei hat eine Äußerung der Kölner Oberbürgermeisterin die Gemüter im Netz besonders erhitzt. Auch die Vorschläge des saarländischen Innenministers zum Thema Abschiebung fanden ein breites Echo. Wer auf Facebook mit der SZ befreundet sein will, muss auf der Seite den "Gefällt-mir"-Button anklicken. Das soziale Netzwerk liefert dann alle Neuigkeiten der SZ auf die eigene Pinnwand.

facebook.com/

saarbrueckerzeitung