Die meisten Messenger lassen sich auch am Computer nutzen

Die meisten Messenger haben eine Desktop-Version : Kurznachrichten lassen sich auch vom PC versenden

(dpa) Kurznachrichtendienste sind zwar auf dem Smartphone zu Hause – doch für alle, die am Rechner sitzen, kann es praktisch sein, nicht ständig zum Telefon greifen zu müssen. Zu diesem Zweck gibt es die meisten Messenger in einer Version, die unabhängig vom Betriebssystem im Browser läuft.

Oder die Entwickler stellen Programme zur Installation unter Windows, webOS oder Linux bereit. Darauf macht das Fachmagazin Chip aufmerksam. Zur Einrichtung werde dann zum Beispiel auf dem Rechner ein QR-Code angezeigt, der mit dem Smartphone in der Kurznachrichten-App abfotografiert werden müsse.

(dpa)