1. Leben
  2. Internet

Telefonieren über Kurznachrichtendienste: Messenger werden nicht nur für Kurznachrichten genutzt

Telefonieren über Kurznachrichtendienste : Messenger werden nicht nur für Kurznachrichten genutzt

Immer mehr Menschen nutzen Kurznachrichtendienste auch zum Telefonieren, wie eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergeben hat.

Demnach telefoniert mittlerweile jeder zweite Messenger-Nutzer über die Programme. Bei den unter 20-Jährigen seien es sogar fast 80 Prozent, bei den unter 29-Jährigen 62 Prozent, bei den 30- bis 49-Jährigen 48 Prozent und bei den über 50-Jährigen immerhin noch 44 Prozent, so Bitkom.

Laut der Umfrage nutzt fast jeder Dritte die Programme auch für Videotelefonate. Auch hier liegt die Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen mit 42 Prozent vorne.

Wenig genutzt werde dagegen die „News“-Funktion der Programme. Nur 16 Prozent der Nutzer beziehen ihre Nachrichten über einen Kurznachrichtendienst.