Die Insta-Cops werden weiter Einblicke in den Alltag der Polizei geben

Insta-Cops : Rheinland-pfälzische Polizei setzt Instagram-Projekt fort

() Die Polizei und das Innenministerium in Rheinland-Pfalz haben nach Ablauf eines einjährigen Pilotprojekts ein positives Fazit der ersten „Insta-Cops“ gezogen.

„Insta“ steht als Abkürzung für die Fotoplattform Instagram. Zwei Polizeikommissare aus der Westpfalz hatten seit Juli 2018 auf der Fotoplattform mit Bildern und Videos Einblicke in den Dienstalltag gegeben. Einer der Polizisten werde auch künftig das Projekt weiterbetreuen.

Die Testphase habe ergeben, dass sich auf diese Weise auch Jüngere für die Arbeit der Polizei interessierten, teilten die Behörden mit. Diese Zielgruppe sei zuvor wenig angesprochen worden. Daher werde das Projekt etwas verändert fortgesetzt.

Das Innenministerium plant daneben einen weiteren Instagram-Kanal. Damit soll Interesse bei Jugendlichen am Studiengang für Polizeikommissar-Anwärter geweckt werden.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung