| 20:03 Uhr

Ein 30-Meter-Christstollen für den guten Zweck
Ein 30-Meter-Christstollen für den guten Zweck

Beim verkaufsoffenen Sonntag in Eppelborn gibt es regelmäßig Aktionen für einen guten Zweck.
Beim verkaufsoffenen Sonntag in Eppelborn gibt es regelmäßig Aktionen für einen guten Zweck. FOTO: PR
Am verkaufsoffenen Sonntag in Eppelborn wird Besuchern nicht nur ein entspanntes und prickelndes Shopping-Erlebnis, sondern auch viele Attraktionen geboten. Eine davon: Das Café Resch hat einen 30 Meter langen Christstollen gebacken. PR

Am 11. November haben Besucher die Möglichkeit, beim verkaufsoffenen Sonntag in Eppelborn von 13 bis 18 Uhr nach Herzenslust durch die zahlreichen Fachgeschäfte des Ortes zu schlendern, sich Anregungen für den Weihnachtseinkauf zu holen oder diesen auch schon zu tätigen, bevor es in der Adventszeit voll und stressig in den Einkaufsstraßen wird.


Der verkaufsoffene Sonntag bietet noch weit mehr als ein entspanntes und prickelndes Shopping-Erlebnis. Rund um den verkaufsoffenen Sonntag haben der Eppelborner Gewerbeverein als Veranstalter, sowie die teilnehmenden Geschäfte und Unternehmen wieder allerlei Attraktionen für ihre Gäste organsiert.

„Der verkaufsoffene Sonntag hat sich bei uns gut etabliert und ist beliebt“, freut sich der Vorsitzende des Eppelborner Gewerbevereins, Günter Schmitt. „Ich weiß nicht genau, wie oft wir ihn schon durchgeführt haben, so an die 40 Mal aber bestimmt.“



Offiziell eröffnet wird der verkaufsoffene Sonntag um 14 Uhr durch den saarländischen Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, Reinhold Jost.
Der Politiker wird dabei im Rahmen seiner Aktion „Jost am Rost“ am Grill stehen und leckere Würste anbieten. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung von Elvis-Imitator Sigi Oster.

Zeitgleich startet ein besonderer Wolhtätigkeitsverkauf.
Das Eppelborner Familienunternehmen Café Resch hat in den vergangenen Tagen einen 30 Meter langen Christstollen gebacken.
„Wir feiern dieses Jahr unser 60-jähriges Bestehen und da haben wir gedacht, wir nehmen die Hälfte und machen einen 30 Meter langen Stollen“, berichtet Sigrid Resch.

Der leckere Stollen wird zum Preis von 2,50 Euro pro Stück, zugunsten der Aktion „Hilf mit“ der Saarbrücker Zeitung und dem Projekt „Herzenssache“, verkauft.
„Hergestellt ist der Stollen nach unserem vom Deutschen Konditorbund goldprämierten Rezept“, verrät Resch.

Dafür werden nur beste Zutaten verwendet – und das bei 30 Metern Länge natürlich in großen Mengen. „Wir haben 24 Kilo Sultaninen verwendet, über 30 Kilogramm Butter, dazu rund 15 Kilo edle Mandeln und Nüsse“, nennt Resch beeindruckende Zahlen. „Der Stollen wiegt insgesamt rund 160 Kilo.“

Drei Wochen wurde gebacken

Sigrid Resch stand in den letzten drei Wochen gemeinsam mit ihrem Ehemann Franz-
Josef, Sohn Josef und Tochter Barbara über 50 Stunden am Backofen um das Meisterwerk zu kreeiren. Unterstützt wurde die Familie von den Auszubildenden Niklas Hiery, Jennifer Dörr und Sophie Alt. Dabei konnte das Traditionsunternehmen schon auf Erfahrungswerte zurückgreifen: Vor zehn Jahren hatte das Café Resch bereits einmal einen 25 Meter langen Christstollen gebacken.

Der riesige Christstollen und die von Minister Jost gegrillten Würste sind selbstverständlich nicht die einzigen Leckereien die am verkaufsoffenen Sonntag in Eppelborn angeboten werden.
Auf dem Marktplatz gibt es außerdem leckere selbstgebackene Zimtwaffeln, Glühwein, Crepés und Waffeln.

Auch die Gelateria Italiana des Eiscafés Venezia bietet für Besucher leckere Köstlichkeiten an. Abgerundet wird das Angebot durch weitere Attraktionen in und vor den Eppelborner Geschäften. Ganztägig ist zudem eine große Autoschau auf dem Eppelborner Marktplatz.
Schirmherrin der Veranstaltung ist Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset.
⇥PR

Im Jahr 2008 stellte das Café Resch einen 25 Meter langen Christstollen her – dieses Mal wird ein 30 Meter langer Stollen für den guten Zweck verkauft.
Im Jahr 2008 stellte das Café Resch einen 25 Meter langen Christstollen her – dieses Mal wird ein 30 Meter langer Stollen für den guten Zweck verkauft. FOTO: Café Resch