| 20:03 Uhr

Sinfoniekonzert und Angriff auf die Lachmuskeln
Sinfoniekonzert und Angriff auf die Lachmuskeln

Das Orchestre Symphonique SaarLorraine kommt nach 
Lebach.
Das Orchestre Symphonique SaarLorraine kommt nach Lebach. FOTO: Orchestre Symphonique Saar-Lorraine
Mit fesselnden Klang- kompositionen lockt am 17. November ein großes Konzert des „Orchestre Symphonique SaarLorraine“ in die Lebacher Stadthalle. Ende November findet auch die „Lebacher Lachnacht“ statt. PR

Klavierklänge, Pauken und Trompeten sorgen am Samstag, 17. November, ab 20 Uhr in der Lebacher Stadthalle für ein besonderes Klangerlebnis. Dann treten dort Benedikt Rivinius und das „Orchestre Symphonique SaarLorraine“ auf. Neben Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 8 wird auch Sergei Rachmaninoffs Klavierkonzert Nr. 2 zu hören sein.


Das deutsch-französische Orchester ist ein Zusammenschluss des saarländischen Streichorchesters „Tritonus“ und des  „Orchestre de Saarguemines“ . Unter der Leitung von Götz Hartmann ist die Besetzung um Bläser und Pauken gewachsen, so dass das Repertoire nun neben Barockmusik auch anspruchsvolle Werke der Klassik und Romantik umfasst.

Am Klavier erleben Besucher den talentierten Benedikt Rivinius. Er stammt aus einer Musikerfamilie und entdeckte früh seine Leidenschaft zum Klavier. Für sein großes Talent hat er schon mehrere Förderpreise erhalten. Im vergangenen Jahr belegte Rivinius beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ den ersten Preis auf Bundesebene.



Wer kurz vor der besinnlichen Adventszeit noch einmal herzhaft lachen möchte, der sollte sich am Freitag, 30. November, auf den Weg in die Stadthalle machen. Um 20 Uhr beginnt dort die „5. Lebacher Lachnacht – best of Kabarett & Comedy“

Moderator Ole Lehmann hat Kollegen eingeladen, die schon in den letzten Jahren das Lebacher Publikum zum Lachen gebracht haben: Alle stehen mit neuen Nummern auf der Bühne. Hennes Bender präsentiert in seinem Programm „Luft nach oben“  den alltäglichen Irrsinn. Lisa Feller nimmt in „Der Nächste, bitte!“ die Probleme einer selbstbewussten Frau mit dem „starken Geschlecht“ auf die Schippe. Frederic Hormuth möchte mehreren Leuten den Marsch blasen: Ob Reichsbürger, Politiker oder Veganer – alle bekommen ihr Fett weg. „El mago masin“  rückt als Gitarrist und Wortakrobat den Begriff „Liedermacher“ in ein angenehm verrücktes Licht.


Weitere Informationen:

Karten für das unter dem Motto „Klassik trifft Romantik“ stehende Konzert am 17. November gibt es im Vorverkauf bei der levoBank, Euronics XXL sowie unter www.ticket-regional.de und an der Abendkasse.
Der Eintritt kostet zwölf Euro (ermäßigt neun Euro).
Eintrittskarten für die „Lachnacht“ sind für 24,90 Euro (ermäßigt 19,90 Euro) an den gleichen  Vorverkaufsstellen erhältlich.⇥PR