1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Im Hotel zu den zwei Welten geht's um Leben und Tod

Im Hotel zu den zwei Welten geht's um Leben und Tod

Am Wendalinum wird Theater gespielt. Am Freitag und Samstag, 9. und 10. September, führt die Theater-AG des Gymnasiums das Stück "Hotel zu den zwei Welten" von Éric-Emmanuel Schmitt auf. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr in der Aula der Schule. Eintritt frei.

Zum Inhalt: Fünf Menschen treffen im "Hotel zu den zwei Welten" ein, fünf Menschen von unterschiedlichem Geschlecht, Alter, Herkunft, Lebensläufen: sozusagen ein Querschnitt durch die Gesellschaft.

Alle fünf aber haben eines gemeinsam: Ihre bewusstlosen Körper liegen in irgendeinem Krankenhaus im Koma auf der Intensivstation, während sie hier in diesem Hotel, in diesem Zwischenbereich, darauf warten, dass sich ihr Schicksal auf Erden entscheidet: Werden sie wieder ins Leben zurückgerufen oder müssen sie, weil ihr Fall hoffnungslos ist, mit dem Lift nach oben fahren? Aber wohin? Dies ist die Kernfrage des Stücks.

Die Idee geht auf die seit zwei Jahren bestehende Initiative zur Organspendeaufklärung durch das "Infoteam Organspende Saar" im Gymnasium Wendalinum zurück. Die Initiatoren erwarten sich, dass dieses Stück den Schülern einen anderen Zugang zu dem Thema erschließt, aber auch die Diskussion in den Familien anregt. Unterstützt wurde die Theater-AG durch das "Infoteam Organspende Saar", den Landkreis St. Wendel und das Gesundheits-Ministerium.