JU Güdesweiler überreicht Scheck an Kinderhospizdienst Saar

Spende : Spende geht an Kinderhospizdienst

Junge Union Güdesweiler stellte ihre Veranstaltungen in den Dienst der guten Sache.

Die Junge Union (JU) Güdesweiler konnte einen Spendenscheck in Höhe von 1500 Euro an den Kinderhospizdienst Saar überreichen. Wie die Nachwuchspartei berichtet nahm Teamleiterin Beate Leonhard-Kaul diesen gerne entgegen und berichtete über die Arbeit des Kinderhospizdiensts.

Die Summe von 1500 Euro ist mithilfe zweier Veranstaltungen zusammengekommen. So veranstaltete die Junge Union Güdesweiler ein Adventskonzert, zu dem 140 Personen Gäste kamen. Planung und Organisation hatte Laura Erfurt übernommen. Ihr zur Seite standen Anna Veit, Hannah Kelkel und Carina Maurer. Verschiedene regionale Akteure erklärten sich nach Angaben der JU bereit, unentgeltlich das Konzert mitzugestalten. Dies waren Moderator Franz-Josef-Schlitter, Erzähler Philipp Backes, Sarah Müller (Orgel), Lisa Braun und Till Nimsgern (Gesang und Gitarre), die Sängerinnen Angelina Müller, Carolin Dillinger, Lena Hafner, Hannah Kelkel und Laura Veit, Anna Veit und Yannik Süs (Querflöte und Trommel) sowie das Männerensemble Gronig-Oberthal unter Leitung von Hans-Herbert Mörsdorf in Begleitung des Pianisten Karl-Heinz Fries.

Im Anschluss an das Konzert gab es die Gelegenheit, freiwillige Spenden zu entrichten, wobei ein stattlicher Betrag von mehr als 1000 Euro gesammelt wurde. Mit weiteren Geldspenden, die die JU bei ihrer Nikolausaktion erhielt, konnte der Spendenbetrag auf 1500 Euro erhöht werden. Aufgrund postiver Resonanz hat die JU nach eigenen Angaben beschlossen, wieder ein solches Konzert zu organsiieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung