1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Scheldeborn: Klares Bekenntnis zum Barden  Reinhard Mey

Scheldeborn : Klares Bekenntnis zum Barden  Reinhard Mey

Mimbacher Ensemble Scheldeborn unterhielt in Höchens katholischer Kirche rund 100 Zuhörer.

  Gut 100 Besucher fanden am den Weg zum Konzert des Mimbacher Ensembles ,,Scheldeborn“ in die Katholische Kirche von Höchen, Maria Geburt. Unter dem Motto ,,Lieder, Melodien, Erfahrungen“ stand das gut zweistündige Konzert des Scheldeborn-Trios mit Doris Hertel, Peter Baarß und Axel Weinland, das 2018 sein zehnjähriges Bestehen feiern kann. ,,Uns kommt es nicht nur darauf an, ein Lied und Musikstück nach dem anderen abzuspuhlen, sondern auch den Sinn und den Hintergrund des entspechenden Liedes unseren Besuchern näherzubringen“, erklärt Axel Weinland.

Kirchliche, weltliche Musik, aber auch Volkslieder sowie bekannte ,,Ohrwürmer“ der Liedermacher Reinhard Mey, Klaus Hoffmann und Klaus Groth standen im Mittelpunkt der  Aufführung in Höchen. Die Liebe der drei Musiker aus Limbach zum Liedermacher Reinhard Mey blieb dem Besucher nicht verborgen. ,,Klar, Reinhard Mey gehört zu unseren Lieblingsinterpreten“, erklärte Weinland in der Pause. Allein zwölf der insgesamt 19 Darbietungen des Ensembles, das die Liedvoriträge mit Piano, Gittare, Flöte und Akkordeon musikalisch begleietete, stammen aus der Feder von Mey. Mit  ,,Frieden“, ,,Mein Land“, ,,Freude lasst uns trinken“ ,,Sei Wachsam“, ,,Selig sind die Verrückten“, ,,Das Narrenschiff“, ,,Das Sauwetterlied“ und zum Finale des Konzerte ,,Gute Nacht Freunde“ kamen die Fans von Mey voll auf ihre Kosten.

Klaus Groths Volkslied ,,Min Jehann“ stand im ersten Teil des Konzertes im Programm, wie auch ,,Die Zeit zu Leben“ von Klaus Hoffmann. Von Konstantin Wecker wurde ,,Was Keiner wagt“ aufgeführt.  Doris Hertel, Peter Baarß und Axel Weinland sind Hobbymusiker. ,,Uns macht die Musik einfach Spaß, aber auch Freude, unsere Besucher zu unterhalten“, findet Weinland. 20 bis 30 Aufführungen spielt das ,,Ensemble Scheldeborn“ aus Mimbach fast ausschließlich im Saarpfalz-Kreis.