| 20:14 Uhr

Benefizkonzert im Johanneum für Benin

Homburg. Ein gutes Zeichen in Sachen Hilfsbereitschaft und Völkerverständigung war das Benefizkonzert, das unter dem Motto "Eine Brücke nach Copargo" in der Aula des Homburger Gymnasiums Johanneum stattfand. Hilfreich war die Veranstaltung besonders durch die Vielzahl an Spenden, die im Lauf des Konzerts an den Verein "Entwicklungsförderung Benin" (EFB) übergeben wurden

Homburg. Ein gutes Zeichen in Sachen Hilfsbereitschaft und Völkerverständigung war das Benefizkonzert, das unter dem Motto "Eine Brücke nach Copargo" in der Aula des Homburger Gymnasiums Johanneum stattfand. Hilfreich war die Veranstaltung besonders durch die Vielzahl an Spenden, die im Lauf des Konzerts an den Verein "Entwicklungsförderung Benin" (EFB) übergeben wurden. Für die EFB-Vizepräsidentin Heidrun Möller dokumentierte das Benefiz-Konzert zudem, dass bewusst geworden ist, wie den Menschen in Benin und speziell in Copargo Hilfe geleistet werden kann und dass diese Hilfe keine einmalige Aktion sein sollte. < Bericht folgt red