| 20:19 Uhr

Bombenattentat
BVB-Anschlag: Anklage fordert lebenslänglich

Dortmund. Im Prozess um den Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund am 11. April 2017 hat die Staatsanwaltschaft eine lebenslängliche Haftstrafe für den Angeklagten Sergej W. gefordert. sid

Nach Ansicht der Anklage ist er des versuchten Mordes in 28 oder 29 Fällen in Tateinheit mit der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und gefährlicher Körperverletzung schuldig. Das Urteil soll am 27. November gesprochen werden.