| 00:00 Uhr

Letztes Todesopfer in Wrack der „Costa Concordia“ gefunden

Rom. Mehr als zweieinhalb Jahre nach dem Untergang des Kreuzfahrtschiffs "Costa Concordia " ist die Leiche des letzten noch vermissten Todesopfers gefunden worden. Die sterblichen Überreste des indischen Kellners Russel Rebello seien in einer Kabine des Schiffs entdeckt worden, berichtete die Zeitung "La Stampa". afp

Demnach machten Angestellte der Firma Ship Recycling, die das Wrack in Genua demontieren soll, den Fund. Die Leiche sei durch umgekippte Möbel in der Kabine versteckt gewesen.

Die "Costa Concordia " war am 13. Januar 2012 vor der italienischen Insel Giglio auf Grund gelaufen und gekentert. 32 der 4200 Insassen kamen bei dem Unglück ums Leben.