Wenn Fernseher oder Handys den Geist aufgeben

Wenn Fernseher oder Handys den Geist aufgeben

SZ-Lesertelefon zu Lebensdauer von Elektrogeräten.

(red) Komfortabel, modernes Design und smart - elektrische Geräte wie Fernseher, Waschmaschine, Kaffeemaschine oder Smartphone warten mit immer neuen Funktionen auf. Doch wie steht es um die Qualität?

Wenige Monate nach der Anschaffung gibt es häufig bereits die ersten Beschwerden und das böse Erwachen: Der Toaster toastet nicht mehr, das Smartphone hat einen Defekt und der Kaffeevollautomat tut auch nicht, was er soll. In vielen Fällen halten Elektrogeräte gerade die zweijährige Gewährleistungsfrist und gehen dann kaputt. Auch aus Umweltgesichtspunkten ist dies kein erfreuliches Phänomen. Oft entsteht der Eindruck, es werde bewusst für die Müllhalde produziert. Denn wenn Verbraucher - auch schon nach kurzer Zeit - ihre Geräte reparieren lassen wollen, heißt es häufig: nicht möglich, zu teuer, besser neu kaufen. Eine Reparatur ist oft gar nicht gewünscht.

"Wir werden regelmäßig mit den Beschwerden von Verbraucherinnern und Verbrauchern konfrontiert, die sich beklagen, dass ihre Elektrogeräte innerhalb der ersten zwei Jahre kaputt gehen und die Hersteller häufig eine Reparatur nur gegen Kostenerstattung durchführen wollen" sagt Yvonne Schmieder, Juristin bei der Saar-Verbraucherzentrale.

Und auch das Verbraucherschutz-Ministerium Saar interessiert sich sehr für die Erfahrungen der Saarländer zur Lebensdauer von Elektrogeräten. Deshalb haben Sie heute im Rahmen des SZ-Lesertelefons die Möglichkeit, sich zu diesem Thema zu äußern. Das Ministerium und die Verbraucherzentrale sind an den Erfahrungen der Leser interessiert: Haben Elektrogeräte heute die gleiche Lebensdauer wie noch vor Jahren? Welche Erfahrungen haben Sie mit der Reparaturfähigkeit von Elektrogeräten gemacht? Rufen Sie dazu Matthieu Choblet vom Ministerium an und schildern Sie Ihre Erlebnisse.

Für rechtliche Fragen gibt die Juristin der Verbraucherzentrale Auskunft. Zum Beispiel bei Schwierigkeiten mit einem Händler oder Hersteller, der eine Reparatur verweigert oder wenn das Gerät bereits mehrfach repariert wurde und trotzdem nicht funktioniert.

  • Fragen zu Elektrogeräten?
  • Verbrauchertipp : Kaputte Elektrogeräte werden kaum repariert
  • Elektrogeräte landen schneller auf dem Müll

Die Experten stehen Ihnen heute von 16 bis 18 Uhr zur Verfügung, Telefon: Matthieu Choblet, (06 81) 5 02-26 20; Yvonne Schmieder, (0681) 5 02-26 21.

Mehr von Saarbrücker Zeitung