1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Wetterdienst: Saarland war im April wärmstes Bundesland

Wetterdienst: Saarland war im April wärmstes Bundesland

Offenbach/Saarbrücken. Das Saarland war im April nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes das wärmste Bundesland. Durchschnittlich lagen die Werte bei 9,7 Grad, nach dem langjährigen Mittel wären eigentlich nur 8,2 Grad zu erwarten gewesen, hieß es gestern. Außerdem schien die Sonne mit 234 Stunden so viel wie in keinem anderen Bundesland

Offenbach/Saarbrücken. Das Saarland war im April nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes das wärmste Bundesland. Durchschnittlich lagen die Werte bei 9,7 Grad, nach dem langjährigen Mittel wären eigentlich nur 8,2 Grad zu erwarten gewesen, hieß es gestern. Außerdem schien die Sonne mit 234 Stunden so viel wie in keinem anderen Bundesland. "Normal" sind im April im Saarland 159 Stunden. dpa