Fast 1000 kleine Taiwanesen wandten sich an den Saar-Nikolaus

Fast 1000 kleine Taiwanesen wandten sich an den Saar-Nikolaus

Das Weihnachtspostamt im Großrosseler Ortsteil St. Nikolaus hat in diesem Jahr so viele Briefe wie noch nie bearbeitet. Die 35 ehrenamtlichen Mitarbeiter antworteten auf 21 106 Schreiben von Kindern, teilte der Festausschuss St. Nikolaus jetzt mit. Dies seien 2239 Briefe mehr als im Vorjahr. Seit Jahren schreiben jedes Jahr mehr Kinder aus aller Welt "An den Nikolaus ". Vor zehn Jahren waren noch rund 9000 Briefe eingegangen. Die weitaus meiste Post kam in diesem Jahr wieder aus Deutschland (18 470 Briefe ). Briefe gingen aber auch aus 42 anderen Ländern ein, erstmals aus Kenia, Israel und Mazedonien. Die meisten ausländischen Kinderbriefe stammten aus Taiwan (997), gefolgt von Russland (422) und Frankreich (412). Das älteste Nikolauspostamt in Deutschland, das in einer ehemaligen Schule residiert, öffnet jedes Jahr vom 5. bis 24. Dezember.

Mehr von Saarbrücker Zeitung