Kandidatin für Vorsitz Gesine Schwan bedrückt der Umgang mit SPD

Kandidatin für Vorsitz : Schwan will der SPD Mut machen

Falls sie neue SPD-Vorsitzende werden sollte, will die frühere Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, Gesine Schwan, ihrer Partei neues Selbstbewusstsein verleihen. Schwan sagte im SZ-Interview, die SPD dürfe nicht weiter in der Depression versinken.

„Das ist mein Motiv. Ich verstehe mich als Mutmacherin.“ Es gehe ihr zudem darum, die Potenziale zu stärken, „die ich in der Partei sehe. Zum Beispiel die sehr klare humanitäre Ausrichtung der SPD.“

Das vollständige Interview finden Sie im Internet unter www.saarbruecker-zeitung.de/schwan.

Mehr von Saarbrücker Zeitung