1. Nachrichten
  2. Politik

Forderungen nach Wiedereinführung von Studiengebühren

Forderungen nach Wiedereinführung von Studiengebühren

Nach der Abschaffung von Studiengebühren in mehreren Bundesländern kommen aus der Wissenschaft Forderungen, dass Akademiker wieder für das Studium zahlen sollen. "Die Hochschulen sind jetzt schon völlig unzureichend ausgestattet.

Studienbeiträge können sinnvoll die staatliche Finanzierung ergänzen", sagte der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Horst Hippler. Mehrere Länder hatten in den vergangenen Jahren Gebühren eingeführt, aber kurz darauf wieder abgeschafft. Die öffentliche Ablehnung werde sich ändern, wenn man sehe, wie an Hochschulen noch stärker gespart werden müsse, zeigte sich HRK-Präsident Hippler überzeugt.