Vom Teenie-Star zur Mode-Designerin

Vom Teenie-Star zur Mode-Designerin

In der Öffentlichkeit sieht man Victoria Beckham praktisch nie lächeln. Dabei scheint ihr Leben so perfekt. Besonders heute hat das ehemalige „Spice Girl“ und die „Mutter aller Spielerfrauen“ Grund zu Feiern.

Es gibt vieles, was Victoria Beckham in ihrem Leben schon einmal war und nur einiges, was sie davon noch ist. Vielleicht wirkt sie deshalb heute an ihrem 40. Geburtstag deutlich zufriedener als in den Jahrzehnten zuvor. Die waren außergewöhnlich aufregend, sowohl beruflich als auch privat, und gleichzeitig schienen sie immer so perfekt, dass viele Frauen nicht wussten, ob sie Victoria Beckham dafür hassen oder lieben sollten. Erfolg, Mann, Kinder, Aussehen, Geld, Lebensstil - die ehemalige Sängerin, Spielerfrau, Schauspielerin und Autorin, die heute vor allem Modedesignerin, Mutter und Ehefrau ist, hat es geschafft. Dabei betont sie immer wieder, wie hart sie für jeden einzelnen Mosaikstein gearbeitet hat, damit das aktuelle Bild von ihr als perfekte "Working Mum" entstehen konnte.

Victoria Beckham ist in einem wohlhabenden Elternhaus in einem Londoner Vorort aufgewachsen. Doch in der Schule habe sie sich ohne Freunde immer als Außenseiterin gefühlt. Dann ändert ein Theaterbesuch ihr Leben: Als sie mit sieben Jahren das auf dem gleichnamigen Kinofilm basierende Musical "Fame" sieht, beschließt sie, ebenfalls ein Star zu werden und konzentriert sich fortan aufs Tanzen. Einige Jahre später liest Victoria Caroline Adams, damals noch mit Dauerwelle und Pausbacken, in einer Zeitung eine Anzeige für ein Casting, für das "lebhafte, schlagfertige, ehrgeizige und hingebungsvolle" Mädchen für eine Girl-Group gesucht werden. Die Spice Girls sollten zu einer der erfolgreichsten Popbands aller Zeiten werden. Victoria ist als "Posh Spice" auf der Bühne, sie gilt als die Geheimnisvolle unter den Mädchen.

Als die Band sich auflöst und sie auch ihre Solokarriere aufgrund mangelnden Erfolgs auf Eis legt, kommt es zu einem Imagewechsel - ausgelöst durch die Hochzeit mit Fußballprofi David Beckham. Er ist der Superstar des britischen und bald internationalen Sports, sie die elegante und immer an der Grenze zur Magersucht dünne "Mutter aller Spielerfrauen". Das Spice Girl wird zu Frau Beckham. Seit 15 Jahren sind die beiden nun verheiratet und noch immer zeigen sie sich skandalfrei als Traumpaar, mittlerweile wieder in London, nachdem sie nach einigen Jahren in Los Angeles zurück in die Heimat zogen. Nicht selten wirken die Auftritte wie eine Inszenierung, fast immer haben Victoria und David ihre drei Söhne Brooklyn, Romeo und Cruz sowie die Tochter Harper im Schlepptau.

Aber ihr Ansehen als Modedesignerin musste sie sich hart erarbeiten. Keiner hatte zu Beginn von ihr jene edlen Kleider erwartet, die sie dann präsentierte. Schnell wurden ihre Entwürfe der helfenden Hand an ihrer Seite zugeordnet. Doch auch hier überzeugte Victoria Beckham alle Kritiker und seit sie auf der London Fashion Week ihre Kreationen ausstellt, wird sie mit Lob lediglich überhäuft. "Victoria hat Stil - wie ihre Mode", bescheinigte ihr sogar Karl Lagerfeld.

Doch obwohl sie ein scheinbar perfektes Leben führt - ein Lachen huscht ihr nur äußerst selten über die Lippen. Erst kürzlich sah sich ihr Mann David zum Posten eines Fotos mit einer strahlen lachenden Victoria genötigt. "Seht ihr, sie kann doch lachen", schrieb er. Dafür hat sie ein anderes Markenzeichen. Rechte Schulter zurück, linkes Bein nach vorne, so sieht man sie am häufigsten auf den roten Teppichen dieser Welt - die perfekte Pose für das perfekte Bild.