Mädchen belästigt: Polizei prüft Zusammenhang zum Fall Michelle

Mädchen belästigt: Polizei prüft Zusammenhang zum Fall Michelle

Leipzig. Nach der versuchten Entführung einer 13-Jährigen in Leipzig prüft die Polizei einen möglichen Zusammenhang zum Mordfall Michelle. Derzeit gebe es keine Hinweise, dass der Mörder von Michelle ein neues Opfer gesucht hat. "Wir können aber nichts ausschließen", sagte ein Polizeisprecher gestern

Leipzig. Nach der versuchten Entführung einer 13-Jährigen in Leipzig prüft die Polizei einen möglichen Zusammenhang zum Mordfall Michelle. Derzeit gebe es keine Hinweise, dass der Mörder von Michelle ein neues Opfer gesucht hat. "Wir können aber nichts ausschließen", sagte ein Polizeisprecher gestern. Das 13-jährige Mädchen wurde am vergangenen Sonntagabend im selben Stadtteil beinahe verschleppt, wo die Leiche der achtjährigen Michelle am 21. August vergangenen Jahres gefunden wurde. Nach Aussage der 13-Jährigen war der Mann 40 bis 50 Jahre alt, sprach dialektfrei deutsch und wirkte ungepflegt. Er habe einen Viertürer gefahren. Die Polizei hält nach eigenen Angaben die Aussagen des Mädchens für glaubhaft. Unterdessen geht die Suche nach Michelles Mörder weiter. Doch auch nach der Auswertung vieler Spuren und Hinweise gibt es noch keine konkreten Hinweise auf den Mörder. dpa