Forscher finden heraus, dass Möwen unter Beobachtung weniger Essen stehlen

Britische Forscher : Unter Beobachtung klauen Möwen seltener Essen

Silbermöwen stehlen seltener Essen, wenn man sie im Blick behält. Das zeigt eine Studie der britischen Universität Exeter. Die Möwen scheinen sich Menschen gerne von hinten zu nähern, um in einem Überraschungsmoment ihr Essen zu schnappen.

Die Forscher hatten in Küstenstädten von Cornwall testweise Pommes frites auf den Boden gestellt. Anschließend erfassten sie, wie viele Möwen sich dem Essen näherten, wenn sie unbeobachtet waren, und wie viele Vögel sich das trauten, wenn sie angeschaut werden.

Sah niemand hin, kam mehr als jede dritte Möwe in die Nähe der Pommes. Unter Beobachtung wagte sich nur etwa jedes vierte Tier heran.

Mehr von Saarbrücker Zeitung