Ärger um Millionen-Zahlungen für Belgiens König

Ärger um Millionen-Zahlungen für Belgiens König

Brüssel. Angesichts leerer Staatskassen will die belgische Regierung des christdemokratischen Premierministers Herman Van Rompuy die Zuwendungen für die königliche Familie senken. Rechtsexperten betonen laut belgischen Medienberichten jedoch, dass es verfassungswidrig sei, die beim vergangenen Thronwechsel gesetzlich festlegte Zahlung an die Königsfamilie anzurühren

Brüssel. Angesichts leerer Staatskassen will die belgische Regierung des christdemokratischen Premierministers Herman Van Rompuy die Zuwendungen für die königliche Familie senken. Rechtsexperten betonen laut belgischen Medienberichten jedoch, dass es verfassungswidrig sei, die beim vergangenen Thronwechsel gesetzlich festlegte Zahlung an die Königsfamilie anzurühren. Laut der Tageszeitung "Le Soir" bekommt König Albert II. nächstes Jahr 10,39 Millionen Euro, dieses Jahr waren es noch 10,54 Millionen Euro. Kronprinz Philippe soll nächstes Jahr 935 000 Euro statt wie dieses Jahr 1,02 Millionen erhalten. dpa