| 20:54 Uhr

Leserbrief Kündigungswelle beim Landessportverband rollt an
Verursacher bleiben ungestraft

Kündigungswelle beim LSVS

Einer Mitarbeiterin, die laut ihrer Vorgesetzten und Kunden „herausragende Leistungen“ beim LSVS und in den Verbänden erbrachte, wurde gekündigt. Weder der LSVS noch die Politik haben entgegen der Veröffentlichung in der SZ bislang meine Tochter unterstützt. Die Verursacher dieses Zustandes sitzen nach Gutsherrenart in ihren (politischen) Ämtern und erhalten ungekürzt Diäten/Einkommen, obwohl nach dem Verursacherprinzip der, der Kosten verursacht, für diese aufkommen muss. Nicht auf Cleverness und Mauscheleien basieren effektives Management und reale Demokratie, sondern auf beständiger Glaubwürdigkeit.


Hajo Schley, Merchweiler