Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:07 Uhr

Krisengipfel gegen sinkende Milchpreise

Berlin/Freising. Die neue Preissenkung für Milch und Milchprodukte bei Discountern stößt bei den Bauern auf Entrüstung. Der Deutsche Bauernverband (DBV) erklärte, die Lieferverträge zwischen Molkereien und Einzelhandel "nicht akzeptieren" zu wollen und kündigte einen Krisengipfel an. Der Milchbauernverband BDM schloss einen neuen Lieferstreik nicht aus

Berlin/Freising. Die neue Preissenkung für Milch und Milchprodukte bei Discountern stößt bei den Bauern auf Entrüstung. Der Deutsche Bauernverband (DBV) erklärte, die Lieferverträge zwischen Molkereien und Einzelhandel "nicht akzeptieren" zu wollen und kündigte einen Krisengipfel an. Der Milchbauernverband BDM schloss einen neuen Lieferstreik nicht aus. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) kritisierte die Preispolitik mehrerer Handelskonzerne scharf: "Das ist alles unerfreulich", sagte Aigner. Gerade im Milchbereich sei ein Preiskampf fragwürdig. afp/dpa