"Blaue Stunde" des Ophüls-Festivals an neuem Ort

"Blaue Stunde" des Ophüls-Festivals an neuem Ort

Saarbrücken. An diesem Samstag läutet die "Blaue Stunde" das kommende Filmfestival Max Ophüls Preis ein, das vom 21. bis zum 27. Januar läuft

Saarbrücken. An diesem Samstag läutet die "Blaue Stunde" das kommende Filmfestival Max Ophüls Preis ein, das vom 21. bis zum 27. Januar läuft. Die "Blaue Stunde" beginnt um 17 Uhr auf dem Gustav-Regler-Platz hinter dem Rathaus in Saarbrücken mit drei Kurzfilmen aus dem neuen Programm und der Begrüßung durch die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und die Festivalleiter Gabriella Bandel und Philipp Bräuer; der Kartenverkauf startet um 18 Uhr. Die Festival-Verkaufsstelle ist erstmals im Hauberrisser Saal im Rathaus St. Johann. Im Ratskeller können sich die Festivalfans mit heißen Getränken aufwärmen. Der Eintritt zur "Blauen Stunde" ist frei.Um 18 Uhr beginnt der Vorverkauf an allen Verkaufsstellen und im Internet. Einzelkarten, Festivalpässe, Eintrittskarten für Eröffnung, Preisverleihung und Party gibt es bis zum 21. Januar im Hauberrisser Saal und bis zum Festival-Ende im CineStar, Filmhaus und in der Camera Zwo. red

Weitere Informationen zur "Blauen Stunde", zum Kartenvorverkauf und zum Festivalprogramm gibt es im Internet unter:

www.max-ophuels-preis.de.