| 19:12 Uhr

Saarlouis bekommt Zentrum für Künstlernachlässe

Saarlouis. Johannes Werres

In Saarlouis werden künftig Teile der Nachlässe regionaler Künstler aufbewahrt, wissenschaftlich earbeitet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das gab Kulturminister Ulrich Commerçon (SPD) gestern in Saarlouis bekannt. Das Forschungszentrum für Künstlernachlässe wird Teil des von Professor Jo Enzweiler geleiteten Instituts für aktuelle Kunst. Gesichert sei zunächst die Finanzierung der Kosten von 100 000 Euro pro Jahr auf fünf Jahre. Das Geld wird unter anderem von der Landesregierung (20 000 Euro), Saartoto (30 000 Euro) und ME Saar (25 000 Euro) aufgebracht. Die spätere Rechtsform von Institut und Forschungszentrum ist noch nicht geklärt. Für das Zentrum wird eine noch nackte Betonhalle direkt hinter dem Institut angemietet. Bis Januar soll sie eingerichtet sein. Es waren vor allem Enzweiler und der Saarlouiser Oberbürgermeister Roland Henz, die das Projekt seit 2008 vorangetrieben hatten.