| 20:41 Uhr

Kommentar
Vermutlich mehr Schaden als Nutzen

Kommentarkopf Lothar Warscheid
Kommentarkopf Lothar Warscheid FOTO: SZ / Robby Lorenz
Nach den wenigen Innenstadt-Straßen, die in Hamburg mit einem Fahrverbot für ältere Diesel belegt wurden, folgt vermutlich als nächstes Stuttgart. Bisher ist die Willenserklärung nur grundsätzlicher Natur. Von Lothar Warscheid
Lothar Warscheid

Genaue Straßenzüge, in denen das Fahrverbot gelten soll, stehen noch nicht fest. Offen ist auch, ob sich das Fahrverbot an der Wetterlage orientiert oder ob es grundsätzlich gilt. Auch wird nicht gesagt, ob die Diesel-Sperre wieder aufgehoben wird, wenn sich die Luft in der Schwabenmetropole dauerhaft verbessert.Konkret ist nur, dass mittelalte Diesel ab der Euro-Norm 5 ausgenommen werden sollen und der Liefer- oder Handwerkerverkehr nicht eingeschränkt werden. Das Ganze riecht nach einer Menge Kontrolle und Bürokratie. Die Hauptsache, man tut etwas. Doch vielleicht schadet dieser Aktionismus der Umwelt am Ende mehr als er ihr nützt.