1. Leben
  2. Mehrwert

Beim Kochen kann man ein Drittel der Stromkosten einsparen

Spartipp : Wie man beim Kochen Stromkosten sparen kann

(dpa) Setzt man beim Kochen auf Töpfe und Pfannen einen Deckel, spart man bis zu 30 Prozent Strom. Darauf weist die Verbraucher-Initiative hin. Heizt man den Backofen nicht vor, verbraucht man bis zu 20 Prozent weniger Energie.

Und der Kühlschrank muss oftmals gar nicht so kühl sein. Sieben Grad im Innenraum und minus 18 Grad im Gefrierschrank reichen laut den Experten. Denn jedes Grad kühler erhöhe den Stromverbrauch um rund sechs Prozent.