Ökumenischer Hoffnungsgottesdienst in St. Wendel

Gottesdienst : Gottesdienst gedenkt Menschen auf der Flucht

Zu einem ökumenischen Hoffnungsgottesdienst laden die katholische Pfarreiengemeinschaft St. Wendel und die evangelische Gesamtkirchengemeinde St. Wendel für Mittwoch, 13. Februar, in die evangelische Stadtkirche.

Beginn ist laut einer entsprechenden Mitteilung um 18 Uhr. Der Gottesdienst wird von Pfarrerin Christine Unrath und Kooperator Erwin Recktenwald geleitet und steht unter dem Thema „Ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen“. In ökumenischer Verbundenheit wird an das Schicksal von Menschen erinnert, die vor Krieg und Gewalt fliehen mussten, heißt es weiter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung