Verlustreiche Werke: Opel-Betriebsrat stellt sich gegen Management

Verlustreiche Werke : Opel-Betriebsrat stellt sich gegen Management

Rüsselsheim Das Management des verlustreichen Autobauers Opel verlangt nach Angaben von Betriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug von den Beschäftigten deutliche Einschnitte, die die Mitarbeitervertretung nicht mittragen will.

So soll in in Eisenach künftig nur ein Fahrzeug gebaut werden, was auf eine Halbierung der Belegschaft von derzeit 1800 Mitarbeitern herauslaufe. In Kaiserslautern sollten keine Motorenteile mehr hergestellt, sondern nur noch endmontiert werden. Gleichzeitig sollen die Beschäftigten dauerhaft auf 4,3 Prozent Gehalt verzichten, inklusive Urlaubs- und Weihnachtsgeld. „Ein solches Angebot werden wir auch weiterhin nicht annehmen“, sagte Schäfer-Klug. 

(dpa)