1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Linke-Chef will keinen "Entbehrungssozialismus"

Linke-Chef will keinen "Entbehrungssozialismus"

Berlin. Linke-Chef Klaus Ernst (Foto: dapd) hat innerparteiliche Kritik an seinem gehobenen Lebensstil mit Sportwagen und Feriendomizil zurückgewiesen. "Es macht mir Spaß, Porsche zu fahren", sagte Ernst nach einem Bericht des "Stern". Ein "Entbehrungssozialismus" sei mit ihm nicht zu machen. "Wissen Sie, was mir Angst macht?", fragte Ernst

Berlin. Linke-Chef Klaus Ernst (Foto: dapd) hat innerparteiliche Kritik an seinem gehobenen Lebensstil mit Sportwagen und Feriendomizil zurückgewiesen. "Es macht mir Spaß, Porsche zu fahren", sagte Ernst nach einem Bericht des "Stern". Ein "Entbehrungssozialismus" sei mit ihm nicht zu machen. "Wissen Sie, was mir Angst macht?", fragte Ernst. "Diese Hundertprozentigen, die festlegen, wie ein Linker zu sein hat: Er kommt mit dreckigen Fingernägeln zehn Minuten zu spät ins Theater, wo er nichts versteht." Eine Linke, die ihren führenden Leuten vorschreibe, wie sie zu leben haben, sei "so attraktiv wie ein Kuhfladen". Er sagte zudem: "Man kann als Linker nicht nur rumlaufen, als hätte man drei Tage lang nicht geschlafen, nichts gegessen und auch noch schlecht gesoffen." Wenn die Linke so tue, als "tragen wir das ganze Leid der Welt auf unseren Schultern, interessiert sich doch kein Schwein für uns". dapd