1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Opposition fordert im Saarland mehr Lebensmittelkontrollen

Opposition fordert im Saarland mehr Lebensmittelkontrollen

Saarbrücken. Die Opposition im saarländischen Landtag fordert angesichts des Dioxin-Skandals mehr Lebensmittelkontrollen. SPD und Linke warfen Gesundheitsminister Georg Weisweiler (FDP) gestern vor, seine Behörde habe seit Bekanntwerden der Affäre keine zusätzlichen Proben untersucht

Saarbrücken. Die Opposition im saarländischen Landtag fordert angesichts des Dioxin-Skandals mehr Lebensmittelkontrollen. SPD und Linke warfen Gesundheitsminister Georg Weisweiler (FDP) gestern vor, seine Behörde habe seit Bekanntwerden der Affäre keine zusätzlichen Proben untersucht. Die Landesregierung stütze ihre Aussage, dass bisher kein mit Dioxin belastetes Lebensmittel ins Saarland gelangt sei, ausschließlich auf die Lieferlisten der Futtermittelhersteller. Weisweiler sagte der SZ, mit beliebigen Proben lasse sich nicht herausfinden, ob das Saarland betroffen sei. Entscheidend sei, dass die Futtermittelkontrollen verstärkt worden seien. Er betonte, für Verbraucher bestehe "auch keine akute Gesundheitsgefahr, selbst wenn belastete Lebensmittel wie Fleisch oder Eier verzehrt worden sein sollten". und Meinung red