1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Grüne schließen neue Gespräche mit Union nicht aus

Grüne schließen neue Gespräche mit Union nicht aus

Die Grünen sind sich uneinig, ob sie bei einem Scheitern der schwarz-roten Koalitionsverhandlungen für Gespräche mit der Union bereitstehen sollen. Während sich Bundestags-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt dafür prinzipiell offen zeigt, sieht die Parteivorsitzende Simone Peter darin keinen Sinn.

Göring-Eckardt sagte der "Bild am Sonntag": "Wir werden nicht unsere Türen verbarrikadieren." Sie bleibe allerdings "sehr skeptisch", weil es große Differenzen in der Umwelt- und der Flüchtlingspolitik gebe. In den laufenden Koalitionsverhandlungen mit der SPD besteht der amtierende Umweltminister Peter Altmaier (CDU) etwa auf verbindlichen Obergrenzen für den Ausbau erneuerbarer Energien. Göring-Eckart betonte auch: "Die doppelte Staatsbürgerschaft sowie die Ehe für alle müssen selbstverständlich sein."

Auch Parteichef Cem Özdemir hatte nach dem Ende schwarz-grüner Sondierungen im Oktober mögliche weitere Gespräche mit der Union nicht ausgeschlossen, wenn es mit Schwarz-Rot nicht klappt.