Der neue SPD-Vorstand : Klara Geywitz im Porträt

Klara Geywitz (43): Die Potsdamerin hat an der Seite von Vizekanzler Olaf Scholz im Mitgliederentscheid für die Groko geworben – und verloren. Ihre Wahl zur Vize-Vorsitzenden der SPD zeigt, dass die neuen Parteichefs ihr Versprechen wahr machen und ihre Konkurrenten prominent einbinden.

Geywitz gilt als ausgewiesene Strategin. Sie verhandelte schon den Koalitionsvertrag mit. Sie sitzt schon seit 2017 im Parteivorstand. Von 2008 bis 2013 war sie Vize-Vorsitzende in Brandenburg, danach vier Jahre lang Generalsekretärin im Land.
Foto: Skolimowska/dpa