1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Ausland

Israel lässt palästinensische Häuser in Ostjerusalem abreißen

Ost-Jerusalem : Israel lässt Häuser von Palästinensern abreißen

Die israelische Armee hat nach palästinensischen Angaben mit der Zerstörung mehrerer Häuser in Ost-Jerusalem begonnen. Diese stehen neben einer von Israel gebauten Sperranlage. Die Europäische Union und das UN-Nothilfebüro Ocha verurteilte das Vorgehen am Montag.

Nach EU-Angaben befindet sich der Großteil der Gebäude auf Flächen, die unter palästinensischer Verwaltung stehen. „Israels Siedlungspolitik, inklusive Maßnahmen in diesem Kontext“ sei „nach internationalem Recht illegal“, hieß es in einer Stellungnahme. „Wir erwarten, dass die israelischen Behörden die laufenden Zerstörungen sofort stoppen.“ Israels Minister für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, erklärte, die Zerstörung der Häuser basiere auf einer Entscheidung des Höchsten Gerichts in Israel. Dieses habe festgestellt, dass „die Gebäude illegal neben dem Sicherheitszaun gebaut worden sind und eine Bedrohung für das Leben von Bürgern und Sicherheitskräften darstellen“.