1. Nachrichten
  2. Panorama

In Arrestzelle vergessen – Student erhält drei Millionen Euro

In Arrestzelle vergessen – Student erhält drei Millionen Euro

Ein US-Student, der fünf Tage lang ohne Essen und Wasser in einer Arrestzelle vergessen wurde, bekommt 4,1 Millionen Dollar (3,1 Millionen Euro) Schadenersatz. Das teilten seine Anwälte in San Diego mit.

Um nicht zu verdursten, hatte Daniel Chong seinen eigenen Urin getrunken. Er wurde schließlich völlig dehydriert gefunden.

Der 25-Jährige war im April 2012 festgenommen worden, als die US-Antidrogenbehörde DEA im Haus seines Freundes eine Razzia machte. Ihm wurde vorgeworfen, Marihuana geraucht zu haben. Nach einer kurzen Befragung versicherten die DEA-Beamten Chong, er werde bald freikommen, sperrten ihn jedoch in die fensterlose Zelle. Auf seine Hilfeschreie reagierte niemand. Chong befindet sich nach Angaben eines Anwalts in psychotherapeutischer Behandlung.