1. Nachrichten
  2. Kultur

Stadtfeld spielt bei Euroclassic

Stadtfeld spielt bei Euroclassic

Die Schauspielerin Iris Berben und der Pianist Martin Stadtfeld, Echo-Klassik-Preisträger), sind die Stargäste des Festivals Euroclassic vom 2. September bis 28. Oktober in der Region Pfalz-Saarland-Lothringen. Das Festival beginnt mit einem Konzert des Collegium Vocale in der Schlosskirche Blieskastel. Zu den zwei Dutzend Konzerten unter dem Motto "Reformen, Zeiten und Epochen" in Blieskastel, Pirmasens, Zweibrücken, Hornbach und im Bitscher Land werden knapp 9000 Besucher erwartet.

Berben und Bach-Interpret Stadtfeld am Klavier geben am 7. Oktober in der Festhalle Zweibrücken ein Rezitationskonzert mit Gedichten eines KZ-Todesopfers. In der Festhalle Pirmasens geht am 3. September ein Jubiläumskonzert mit dem Euroclassic Festivalorchester mit jungen Interpreten aus sieben Nationen über die Bühne. Als Solist wird der bereits in der Hamburger Elbphilharmonie aufgetretene Pirmasenser Cellist Julian Steckel zu hören sein. Auf dem Festivalkalender stehen auch ein Kindermusical über Martin Luther (Pirmasens), ein deutsch-brasilianischer Bühnenabend "Musik gegen Fußball" (Bitche), eine A Cappella Nacht (Blieskastel) und ein Zweibrücker Auftritt des Saarländers Roland Helm mit Band - in Erinnerung an Leonard Cohen.

Erstmals eingebettet in das 1980 aus der Taufe gehobene Festival Euroclassic ist das Landes-Jazzfest Rheinland-Pfalz. Zu seinen Höhepunkten vom 8. bis 10. September gehört eine verjazzte "Carmina Burana"-Version mit dem Trio Neuzeit.

Das Festival, bei dem auch die SWR Bigband und die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz auftreten, hat einen Etat von rund 400 000 Euro. 80 000 Euro Zuschuss leistet das Land Rheinland-Pfalz, 2000 Euro das Saarland. Der Rest wird von den beteiligten Konzertorten, Sponsoren und Eintrittsgeldern finanziert.

Karten gibt es ab Montag unter: www.ticket-regional.de . Programm: euroklassik.zweibruecken.de