| 20:23 Uhr

Advent, Advent
Offene Türchen

FOTO: dpa
Manche wissen gar nicht, wie gut sie es haben. Öffnen sie doch diesen Samstag das erste Türchen des Adventskalenders – und es geht tatsächlich auf! Das ist keinesfalls selbstverständlich. Schließlich stellt die Tür im modernen Leben oft weniger eine Verbindung als vielmehr eine undurchdringliche Sperre dar. Von Pia Rolfs

Das Wichtigste wird heute hinter geschlossenen Türen verhandelt. Und manche Türen zu öffentlichen Toiletten lassen sich zwar nach langem Warten öffnen. Dann jedoch wirft den Besucher eine Geruchsbarriere zurück.


Vielfach widerlegt ist auch der Satz: „Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue.“ Orientieren sich moderne Türen doch eher an Lemmingen: Wenn eine schließt, folgen die anderen. Das gilt in verwaisten Innenstädten genauso wie im restlichen Leben. Jede Türschlusspanik ist also völlig berechtigt, jeder Fuß in der Tür nur eine Lösung für Verklemmte. Lediglich im Adventskalender sind Türen noch bereit, sich jedem vorbehaltlos zu öffnen. Aber auch das ist, wie der weitere Adventsverlauf zeigen wird, nicht unproblematisch: Denn wenn der Mensch hier offene Türen einrennt, ist meistens nichts Süßes mehr drin.