| 20:34 Uhr

meinung
Es geht um ein wichtiges Gut

Für die Kreistagsmitglieder war es eine schwierige Aufgabe, über das Zukunftskonzept für das Kreiskrankenhaus Saarburg zu entscheiden.

Denn letztendlich kann heute niemand sicher sagen, wie eine Klinik in zehn Jahren aufgestellt sein muss, um langfristig bestehen zu können. Das hängt schließlich auch von der weiteren Politik von Bund und Land ab.


Aber der Kreis ist nun mal für die Krankenhausversorgung verantwortlich. Klar, er könnte diese Aufgabe kostenpflichtig übertragen. Aber dann könnte er nichts mehr steuern, auch nicht, wie viele Menschen sich in der Klinik noch um Patienten kümmern.

Von daher ist die Entscheidung erstmal gut für Patienten und Mitarbeiter. Für den Kreis ist sie ein Risiko. Aber verkaufen geht immer noch. Und verglichen mit aktuellen Investitionen in die Schulen an den Standorten Schweich und Konz (zusammen über 70 Millionen Euro), ist die Summe nicht so ungewöhnlich. Zudem geht es um ein wichtiges Gut: Gesundheit. Fazit: Den Versuch ist es wert



Marion Maier