| 21:06 Uhr

77 Jobs gehen verloren
C&F Automotive in Neunkirchen macht dicht

Neunkirchen. Der insolvente Autozulieferer C&F Automotive Germany GmbH in Neunkirchen muss Ende Oktober schließen. Die Suche nach einem Investor blieb erfolglos. „Alle Interessenten, mit denen wir gesprochen haben, haben sich zurückgezogen“, sagte der Insolvenzverwalter Andreas Liebaug von der Anwaltskanzlei Schultze & Braun. Betroffen sind noch 77 Mitarbeiter (Stand Ende März) Für sie soll jetzt mit dem Betriebsrat ein Sozialplan verhandelt werden. „Der Abbau der Arbeitsplätze wird sozialverträglich erfolgen“, heißt es in einer Mitteilung. Von Volker Meyer zu Tittingdorf
Volker Meyer zu Tittingdorf

Der insolvente Autozulieferer C&F Automotive Germany GmbH in Neunkirchen muss Ende Oktober schließen. Die Suche nach einem Investor blieb erfolglos. „Alle Interessenten, mit denen wir gesprochen haben, haben sich zurückgezogen“, sagte der Insolvenzverwalter Andreas Liebaug von der Anwaltskanzlei Schultze & Braun. Betroffen sind noch 77 Mitarbeiter (Stand Ende März) Für sie soll jetzt mit dem Betriebsrat ein Sozialplan verhandelt werden. „Der Abbau der Arbeitsplätze wird sozialverträglich erfolgen“, heißt es in einer Mitteilung.


Die Produktion soll vorerst noch weiterlaufen. Die Kunden haben bis Ende Oktober Zeit, sich neue Zulieferer für Zierleisten aus Aluminium zu suchen. Nachdem das Unternehmen Anfang September vergangenen Jahres mit damals noch 90 Beschäftigten Insolvenz angemeldet hatte, war Liebaug noch zuversichtlich, den Betrieb retten zu können. Letztlich zeigten nach Angaben von Schultze & Braun nur vier Unternehmen ernsthaftes Interesse an einer Übernahme, nur zwei dieser potentiellen Investorengaben ein konkretes Angebot ab, zogen sich am Ende aber doch zurück. Das Hauptproblem bei der Investorensuche war nach Darstellung des Insolvenzverwalters die Verflechtung des Neunkircher Werks mit der irischen Muttergesellschaft C&F. Ihr gehört ein Großteil der Maschinen, einige waren auch geleast. Die Eigentumsverhältnisse waren laut Kanzlei kompliziert. Auch wurde man sich nicht über einen Kaufpreis für die Maschinen einig.