| 20:15 Uhr

Fluggesellschaft OLT meldet Insolvenz an

Saarbrücken/Stuttgart. Die in Bremen ansässige Fluglinie OLT Express Germany hat gestern, wie am Sonntag bereits angekündigt, Insolvenz angemeldet. Zuständig ist das Amtsgericht in Esslingen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht den Juristen Jan Markus Plathner von der Frankfurter Anwaltskanzlei Brinkmann & Partner eingesetzt

Saarbrücken/Stuttgart. Die in Bremen ansässige Fluglinie OLT Express Germany hat gestern, wie am Sonntag bereits angekündigt, Insolvenz angemeldet. Zuständig ist das Amtsgericht in Esslingen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht den Juristen Jan Markus Plathner von der Frankfurter Anwaltskanzlei Brinkmann & Partner eingesetzt. Von der Insolvenz der OLT sind am Flughafen Ensheim auch rund 100 Mitarbeiter betroffen, die in der ehemaligen Flugzeug-Werft von Contact Air Maschinen der OLT gewartet haben. Wie OLT-Sprecher Matthias Burkard erläuterte, müssen sich Fluggäste mit eventuellen Ansprüchen an den Insolvenzverwalter wenden. Mit 15 Flugzeugen bediente die OLT die Flughäfen Bremen, Dresden, Saarbrücken, Münster/Osnabrück und Karlsruhe/Baden-Baden.Für die weitere strategische Planung des Flughafens Saarbrücken habe der Ausfall der OLT keine Nachteile, sagte gestern der Sprecher des saarländischen Wirtschaftsministeriums, Thorsten Bischoff. Man sei immer wieder mit Airlines im Gespräch und auch optimistisch, eine Ersatzlösung zu finden. Auch liefen die Kooperationsverhandlungen mit dem Flughafen Zweibrücken weiter. Nächster Schritt seien die Ergebnisse eines Gutachtens der Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft PWC über mögliche Kooperationsfelder, das bis zur Jahresmitte vorliegen soll. ts