1. Leben
  2. Reise

Gipfelstürmer in den Dolomiten

Gipfelstürmer in den Dolomiten

Rund um den Gebirgsstock Latemar in Südtirol gibt es jede Menge Herausforderungen für Aktivurlauber. Wanderer und Bergsteiger können Gipfel erklimmen und die Natur entdecken.

Ein Königreich der Emotionen versprechen die Organisatoren. Sie laden im imposanten Gebirgsstock Latemar, der zum Unesco-Welterbe Dolomiten zählt, auf sieben Themenwegen zum Wandern ein.

"Latemar.Natura" ist ein Erlebniswanderweg für Familien. Er führt durch dichten Gebirgswald und soll jüngeren Wanderern den Lebensraum Hochgebirge näherbringen. Beim Holzklangspiel lernen sie Fichte, Zirbe und Lärche kennen, beim Blasbalg erschnuppern sie den Duft von Alpenveilchen und Enzian und mit dem "größten Hörgerät der Welt" erleben sie den Klangkosmos der Berge.

Imposant ist die Tour "Latemar.360 Grad" zu einer Panoramaplattform in 2200 Metern Höhe. Bei klarem Wetter reicht die Sicht bis zum 79 Kilometer entfernten Corno die Tre Signore, einem 3360 Meter hohen Berg in den Ortler-Alpen. Er ist nur einer von unzähligen Gipfeln, die sich aus den umliegenden Gebirgswelten erheben. Ob Dolomiten, Brentagruppe, Ötztaler oder Stubaier Alpen - jede Menge 2000er und 3000er bieten Herausforderungen für Gipfelstürmer.

Wer das gemütliche Wandern bevorzugt, kann sich auf die "Latemar.Relax" begeben. Hier laden Blumenwiesen und Wälder zum Verweilen ein. Für Kunstinteressierte bietet der Weg "Latemar.Art" Spannendes. Inmitten der Natur auf über 2000 Metern Höhe begegnen sie Skulpturen und Installationen von internationalen Künstlern, beispielsweise von Hidetoshi Nagasawa aus China, Thorsten Schütt aus Deutschland oder Gordon Dick aus Kanada.

Genießern sei die Tour "Latemar.Alp" empfohlen. Der Weg mit Felspanorama schlängelt sich von Alm zu Alm. Wanderer erfahren dabei Wissenswertes über die Almwirtschaft und das Unesco-Welterbe. Die Gelegenheit zur Einkehr sollte genutzt werden, denn die Südtiroler Schmankerlküche ist von der rustikalen Tiroler Armeleuteküche und der mediterranen kulinarischen Vielfalt Italiens geprägt.

"Latemar.Run" bietet zwei Strecken für Läufer. Ein anspruchsvoller Berglauf zur Bergstation des Panorama-Sessellift Obereggen-Oberholz, bei dem es auf 3,5 Kilometern Distanz 550 Höhenmeter zu bewältigen gilt, und ein zwölf Kilometer langer Höhenlauf, der rund um den Karersee führt. Auch für Mountainbiker gibt es ein Angebot: Bei "Latemar.Bike" wird der Latemar umrundet. Etwa fünf Stunden dauert die Tour, bei der Bergbahnen mit Radtransport den Aufstieg erleichtern.

Die Region gilt als familienfreundlich, etwa im Waldhochseilgarten. Hier gibt es auf den vier Parcours jede Menge Herausforderungen. Höhepunkt ist die Abfahrt auf einer rund 90 Meter langen Seilrutsche.

Das Erlebnisreich Latemarium von Obereggen ist von 8.30 bis 18 Uhr mit dem Panorama-Sessellift Obereggen-Oberholz erreichbar. Der Ort im Südtiroler Eggental ist auch wegen seiner Lage am Ski Center Latemar bekannt, das teils in Südtirol und teils im Trentino liegt. 38 Pisten, 44 Kilometer Abfahrten, 18 Skilifte und Bergbahnen laden zum Wintersport ein.

Wir verlosen vier Nächte für zwei Personen im Doppelzimmer inklusive Halbpension im Vier-Sterne-Superior-Genießerhotel Sonnalp in Obereggen .

Sie wollen gewinnen? Dann beantworten Sie an unserem Reiserätseltelefon einfach folgende Frage: Wie heißt der Gebirgsstock, der zum Unesco-Welterbe Dolomiten zählt?

Die Reise nach Zell am See/ Kaprun hat Hermann Schäfer aus Eppelborn gewonnen.

Weitere Infos: Genießerhotel Sonnalp, Obereggen 28, I-39050 Obereggen - Dolomiten, Tel. (00 39) 04 71 61 58 42, E-Mail: info@sonnalp.com.

sonnalp.com

Zum Thema:

Gewinn-Hotline (0137) 8 37 34 56Liebe Rätselfreunde! Wenn Sie das Lösungswort unserer heutigen Rätselfrage wissen, dann rufen Sie einfach die Gewinn-Hotline des Pfälzischen Merkur unter Tel.: (01 37) 8 37 34 56 an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Die Leitungen unseres Rätseltelefons sind von Samstag, null Uhr, bis Dienstag, 24 Uhr, für Sie offen. Der Anruf kostet 50 Cent aus dem deutschen Festnetz. Viel Glück!