| 21:11 Uhr

Insolventer Online-Dienst hört auf
Finanz-App Cringle stellt Betrieb ein

Berlin. Der insolvente Online-Dienst Cringle hat den Betrieb eingestellt. Die App, mit der man Kleinbeträge an jeden Besitzer einer Mobilfunknummer senden konnte, kann bereits seit dem 1. Oktober nicht mehr genutzt werden, wie das Unternehmen selbst auf seiner Webseite mitteilt. dpa

Neue Transaktionen seien nicht mehr möglich. Aufträge, die vor diesem Datum getätigt wurden, würden hingegen noch regulär ausgeführt. Mit Abschaltung der App seien alle erteilten Lastschriftmandate erloschen. Transaktionsdaten müssten aus rechtlichen Gründen noch bis zu fünf Jahre aufbewahrt werden, alle weiteren Daten würden gelöscht.