| 00:00 Uhr

Kein Platz für Bakterien: Neue Beschichtungen vernichten Keime

Saarbrücken. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Neue Materialien (INM) in Saarbrücken haben neue Beschichtungen für Türklinken und Textilien entwickelt, die Bakterien vernichten und verhindern, dass sich Keime auf diesen Oberflächen ansiedeln.Die Beschichtungen können Silber- und Kupferteilchen enthalten. Nico Pointner

Sie sollen in Krankenhäusern, Großküchen, Sanitärbereichen, Klima- und Lüftungsanlagen eingesetzt werden, berichtet das Institut. Silber und Kupfer wirken antibakteriell. Wenn eine Beschichtung zum Beispiel ausreichend Silberionen, dies ist die lösliche Form des Silbers, freisetzt, wirkt sie tödlich auf Mikroben und verhindert, dass sich ein Bakterienfilm auf einer Oberfläche bilden kann.

Die Wirksamkeit dieser Beschichtung könne dabei so eingestellt werden, dass die antibakterielle Schicht ihre Eigenschaften über Jahre behält, so der Chemiker Carsten Becker-Willinger, Leiter des INM-Forschungsbereichs Nanomere.