Immobilien: Grundstückgrenze auch bei Dämmung einhalten

Immobilien : Grundstückgrenze auch bei Dämmung einhalten

Ein Hausbesitzer muss es nicht dulden, wenn ein Nachbar durch eine nachträglich angebrachte Wärmedämmung ein paar Zentimeter die Grundstücksgrenze überschreitet. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs hervor (Az.: V ZR 196/16). Das gelte auch, wenn der Nachbar seine Fassade nachträglich gedämmt hat, um die Vorschriften der Energieeinsparverordnung einzuhalten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung