Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:18 Uhr

Leserbrief Rund um den Betzenberg regiert die Wut
So kommt das auch auf Saarbrücken zu

Um Betzenberg regiert Wut

Hoffentlich lesen die Oberbürgermeisterin und die Bürger von Saarbrücken diese Analyse zu Kaiserslautern. So ähnlich kommt das auf Saarbrücken zu. Hier ist man dann noch fantasiereicher, um Mietausfälle aus dem Stadion den Steuerzahlern unterzujubeln, man wird ihn nach dem teuren Bau nochmal zur Kasse bitten. Warum überlässt man Profi-Clubs nebst Sportanlagen nicht dem freien Markt? Investoren sollen das Risiko tragen. Vereine werfen Stars Millionen hinterher, wenn was schief läuft, schreit man nach dem kleinen Michel. Die Volksvertreter machen mit, sie sind oft in der Vereinsführung paritätisch vertreten.