| 21:07 Uhr

Leser-Reporter
Von Nebelschwaden und Strandkörben

Nora Rauber aus Bergweiler hat dieses herbstliche Motiv eingefangen. Am linken Bildrand ist noch das Wortsegel im Nebel zu erahnen.
Nora Rauber aus Bergweiler hat dieses herbstliche Motiv eingefangen. Am linken Bildrand ist noch das Wortsegel im Nebel zu erahnen. FOTO: Nora Rauber
St. Wendel. Der Herbst ist da und zeigt sich von seiner schönsten Seite. Und wieder haben sich SZ-Leser-Reporter auf Motivsuche begeben. Von Melanie Mai

Der Herbst hat viele Gesichter – vielleicht die meisten aller Jahreszeiten. Das lassen zumindest die Bilder vermuten, die SZ-Leser-Reporter dieser Tage eingereicht haben.


Da zeigt sich der Herbst zum einen in bunten Farben. Blätter färben sich rot und gelb. Auf der anderen Seite ist der triste Morgennebel zu sehen. Mit diesem werden die Zeitgenossen im St. Wendeler Land in den nächsten Wochen und Monaten noch häufiger zu kämpfen haben. Es gibt aber auch Regenbögen und die sogar in doppelter Ausführung. Und da war doch noch was? Achja, auch die Sonne lässt sich im Herbst gerne hin und wieder blicken. Da ist sogar strahlend blauer Himmel zu sehen – in eine Decke eingehüllt, macht da sogar das Sitzen im Strandkorb Spaß.

Die SZ-Redaktion ist gespannt, welche Seiten der Herbst noch zu bieten hat. In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir immer wieder die schönsten Fotos unserer SZ-Leser-Reporter. Und ehe man sich versieht, werden aus den Herbst- schon wieder Winterbilder. Im kommenden Monat ist vielleicht mit Eis und Schnee zu rechnen.



Der Herbst hinterlässt erste Spuren: Bei einem Spaziergang durch den Wald hat Elke Kunz aus Oberthal diese bunt gefärbten Blätter entdeckt.
Der Herbst hinterlässt erste Spuren: Bei einem Spaziergang durch den Wald hat Elke Kunz aus Oberthal diese bunt gefärbten Blätter entdeckt. FOTO: elke Kunz / Elke Kunz
Diesen wundervollen Regenbogen über Nonnweiler hat unsere Leser-Reporterin Maria Schneider gesehen und gleich im Foto festgehalten.
Diesen wundervollen Regenbogen über Nonnweiler hat unsere Leser-Reporterin Maria Schneider gesehen und gleich im Foto festgehalten. FOTO: Maria Schneider
„Erst ein paar Stunden aus dem nordischen Flensburg zurück und schon laden diese Strandkörbe in St. Wendel zum Verweilen ein“, schreibt Elke Neis zu diesem Foto.
„Erst ein paar Stunden aus dem nordischen Flensburg zurück und schon laden diese Strandkörbe in St. Wendel zum Verweilen ein“, schreibt Elke Neis zu diesem Foto. FOTO: Elke Neis
Der Sommer hat sich verabschiedet. Ein klares Zeichen dafür: Die Trauben sind reif. So wie hier, im Brühlpark in Theley.
Der Sommer hat sich verabschiedet. Ein klares Zeichen dafür: Die Trauben sind reif. So wie hier, im Brühlpark in Theley. FOTO: Elke Neis
Der Ackersenf steht im St. Wendeler Land in voller Blüte.
Der Ackersenf steht im St. Wendeler Land in voller Blüte. FOTO: Günter Gebel