Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:43 Uhr

Kommentar
Wir brauchen immer Sommerzeit

FOTO: Robby Lorenz / SZ
Herrlich lange Sommerabende, an denen wir bis spät draußen sitzen können. Grill-Feste, die nicht schon früh von der einbrechenden Dunkelheit beendet werden. Wollen wir das, was uns die Sommerzeit beschert hat, wirklich wieder aufgeben? Natürlich spricht vieles dafür, die auch körperlich anstrengende Zeitumstellung wieder abzuschaffen. Aber dann doch bitte hin zur Dauer-Sommerregelung. Von Joachim Wollschläger
Joachim Wollschläger

Natürlich werden Kritiker der Sommerzeit argumentieren, dass es dann im Winter erst später hell wird und die Kinder dann in der Dunkelheit in die Schule müssen. Das gilt aber auch jetzt schon. Und umgekehrt wird ein Schuh draus: Wenn die Kinder am Nachmittag mal zum Schlitten-Fahren draußen sind, haben sie bei Dauer-Sommerzeit auch eine Stunde länger Spaß.